• Menü
  • Nachrichten
  • Veranstaltungen
  • Nachrichten & Veranstaltungen
  • Seite

Pfarrgemeinde
St. Konrad / St. Philipp Neri
Aachen-Vaalserquartier

Herzlich willkommen auf der Internetseite unserer aktiven und engagierten Pfarre in Aachens Westen.

Unser Pfarrgebiet ist Vaalserquartier, einschließlich Gut Kullen und Steppenberg. Zusammen sind wir ca. 3.300 Katholiken. Auch viele Christen aus Vaals nehmen an unserem Gemeindeleben teil.

Zu unserer Pfarre gehören u.a. die Pfarrkirche St. Konrad und das Gemeindezentrum St. Philipp Neri


Top-Themen-Übersicht

Wo bist Du, Mensch?

Als Gott und die Menschen nach einer Meinungsdifferenz im Paradies ihre
enge Lebensgemeinschaft aufgegeben hatten, verging Jahr um Jahr,
Jahrhundert um Jahrhundert, ja Jahrtausend um Jahrtausend.
Mensch und Gott waren sich nicht wirklich fremd,
aber sie lebten eine Beziehung auf Distanz.
Gott gab sein Bestes. Er sandte Boten, Engel, Pr
opheten, ja laute und fürchterliche Naturereignisse
und auch leise und anrührende Liebesbotschaften.
Es gelang, hier und da, da waren Gott und Mensch sich ganz nah.

Aber Gott blieb unzufrieden. Er dachte:
”Ich hasse diese Liebe auf Distanz.
Die Trennung macht mich wahnsinnig.
Ich hab dich Mensch immer kurz, aber nie ganz.
Ja, ich hasse unsere Liebe auf Distanz.” *
Und so überlegte Gott und griff zum letzten, zum ersten, zum
einzigartigen, noch niemals dagewesenen Mittel in der Geschichte:
Gott selber wurde Mensch!

Gott durchbricht die Trennung.
Er hat uns nicht nur kurz – er hat uns ganz.

Michael Loogen, Gemeindereferent

* Nach: Revoverheld, Liebe auf Distanz

Leitgedanken-Archiv

Gebetswoche für die Einheit der Christen

Logo der ACK

„Die Ökumene lebt davon, dass wir Gottes Wort gemeinsam hören und den Heiligen Geist in uns und durch uns wirken lassen. Kraft der dadurch empfangenen Gnade gibt es heute vielfältige Bestrebungen, durch Gebete und Gottesdienste die geistliche Gemeinschaft zwischen den Kirchen zu vertiefen und für die sichtbare Einheit der Kirche Christi zu beten.”
Charta Oecumenica des ACK, Leitlinie 5

Zur jährlich stattfindenden weltweiten Gebetswoche für die Einheit der Christen laden wir zu einem ökumenischen Gottesdienst ein am Freitag, 18. Januar 2019, um 20:00 Uhr in die Kirche St. Martinus in Richterich.

Das diesjährige Motto lautet: „Gerechtigkeit, Gerechtigkeit - ihr sollst du nachjagen” 5. Mose 16,20a

Vorbereitet wird der Gottesdienst von Mitgliedern des CVJM Aachen und der Fokolar-Bewegung, die nun schon seit geraumer Zeit gemeinsam einen ökumenischen Weg gehen. Mehr Informationen unter: Gebetswoche 2019

Weltgebetstag 2019

Kommt, alles ist bereitet!

Slowenien

Der Weltgebetstag 2019 kommt aus Slowenien, einem Land inmitten Europas, das reich an Geschichte, Kultur und einer Vielfalt an Naturräumen ist: Weltbekannte Tropfsteinhöhlen, romantische Alpenseen, beeindruckende Gebirge und an der Adria die slowenische Riviera!

„Kommt, alles ist bereit!” lässt der Gastgeber im Gleichnis vom Festmahl (LK14,15-24) den eingeladenen Gästen ausrichten – doch keiner kommt. So werden andere eingeladen: die Armen, die Blinden, die Lahmen, die, die an den Wegen und Zäunen stehen. Von eben diesen nicht Eingeladenen in ihrem Land berichten Frauen aus Slowenien im Gottesdienst für den Weltgebetstag 2019.

Obwohl sich seit den Zeiten des Kommunismus vieles geändert hat – Slowenien ist seit 1991 eine Demokratie – gibt es immer noch soziale Ungerechtigkeit, Armut und Ausgrenzung. Aber genau diese Menschen, wie wir sie auch im unteren Drittel des Titelbildes finden, sollten wir einladen, uns um sie kümmern, ihnen helfen. Das ist der Auftrag, den Jesus uns mit dem Gleichnis gibt! Mit den Slowenien-Projekten unterstützen wir Frauen, ein selbstbestimmtes Leben finden zu können.

Christinnen aus Slowenien haben den Gottesdienst zum Weltgebetstag 2019 verfasst, der in über 120 Ländern rund um den Globus gefeiert wird. In unseren Gemeinden wird er in diesem Jahr am Freitag, 08. März, um 17.00 Uhr in St. Laurentius gefeiert. Wenn Sie sich bei der Vorbereitung einbringen möchten, können Sie gerne zu einem (oder beiden) unserer Vorbereitungstreffen kommen, am Mittwoch, den 6. und 20. Februar, jeweils um 17:00 Uhr im Therapieraum des Seniorenhauses, Laurentiusstr. 38 - 40.

Die Informationsveranstaltungen für alle Aachener Gemeinden finden im Haus der Ev. Kirche, Frère Roger-Str. 8-10 statt:

  • Freitag, 11.1.2019, 15:00 - 17:30 Uhr – Slowenien – Eindrücke einer Begegnungsreise
  • Freitag, 18.1.2019, 15:00 - 18:45 Uhr – Werkstatt zur Liturgie

Für den Vorbereitungskreis Ingeborg Mock, Claudia Bosten, Catharina Klein

Dankeschön für die Stelen

Stele

Es war zunächst nur eine Idee, ein erster aufkeimender Gedanke; dann kam eine „Stele” ins Spiel, die den Blick auf sich ziehen sollte. Ein Spiegelwürfel sollte den „Kopf” der menschengroßen Stele bilden; wetterfest, massiv und gleichzeitig mobil – so sollte sie idealerweise gebaut sein. Es gab Vorstellungen und Wünsche, doch an das Wie war noch nicht gedacht. Da gab es jemanden in unseren Pfarren, der sich um den Bau und das Gerüst gekümmert hat. Mit viel Leidenschaft und großer Unterstützung seiner Frau hat Jürgen Bremes sich des Werkes angenommen; zahlreiche Stunden wurden investiert, in den heimischen vier Wänden wurde gezimmert, gehämmert und lackiert; unser Funke der Begeisterung sprang auf ihn über. Damit noch nicht genug: Was hilft eine Stele bei sechs Pfarreien? Sechs mussten her und in das in kürzester Zeit. Heute stehen mit Beginn der Adventszeit diese schönen Stelen in den Kirchen unserer GdG.

Aber warum eigentlich jetzt, mag man sich fragen. Es ist ein schönes Zeichen des Zusammenwachsens von Nord- und Südflügel, dass sich beide Gemeindeleitungen in enger Verbundenheit mit den Pfarreiräten ein gemeinsames Jahresthema stellen: „Wo bist du, Mensch?”. Dank der gestalterischen Umsetzung durch Sonja Schmitt steht es auf großen Bannern an den Kirchen und jede/r weiß:
Gott sucht uns.

Vergelt́s Gott an alle, die mitwirken und mittun.

Gerlinde Lohmann

Top-Themen-Archiv